OneBase®Kranleitsystem

OneBase®MFT Kranleitsystem

 

Effizienzsteigerndes Kranleitsystem

ABF Kranleitsystem

 

Mit dem Kranleitsystem von OneBase®MFT wird das gesamte Materialhandling im Lager transparent und prioritätsgesteuert ausgeführt – egal ob es sich dabei um Transportaufträge für manuell bediente oder vollautomatische Kräne handelt.

 

Bei manuellen Kränen erfolgt die Aufnahme und Abgabe von Material gleich wie beim Staplerleitsystem, vollautomatisch und ohne zusätzliche Barcodescans. Die bestehenden Kräne werden dazu mit zusätzlicher Hardware ausgestattet. Transportaufträge werden vom Kranleitsystem generiert, die dann auf dem Kranterminal angezeigt werden und durch manuelle Kransteuerung eines Bedieners ausgeführt werden.

Für die Verwaltung von vollautomatischen Lägern erfolgt die Vorgabe von Transportaufträgen gleich wie bei manuellen Kränen. Die Anforderung zur Ausführung des Transports wird jedoch nicht nur angezeigt, sondern an die Kransteuerung (SPS) weitergegeben, welches die Transporte automatisch ausführt.

 

Einbindung von angrenzenden Anlagen
an ein Kragarmlager mit Langgutteilen
 


Success Story Salzgitter

Lagerverwaltung im vollautomatischen
Stahl-Coillager
 


Success Story binderholz

Fahrauftragsvorgabe des Kranleitsystems
am manuellen Kran (Ansicht des Kranbedieners)

Lagermonitoring und Auftragssteuerung im Büro
mit OneBase®MFT Desktop
 

 
 

Das OneBase®MFT Leitsystem unterstützt nicht nur Stapler und Kräne, sondern ist die optimale Intralogistiklösung für Hybridflotten von Bodenfahrzeugen, Zugmaschinen und Routenzügen. Das Leitsystem sorgt hierbei für die optimierte Bewirtschaftung des Lagers durch automatische Materialbewegungen.

 

Neben der Nutzung des Kranleitsystems auf bemannten Kränen, funktioniert es außerdem hervorrangend auf Automatikkränen.

Die Anweisungen, die bei manuellen Kranleitsystemen an den Kranbediener gegeben werden, werden durch die automatische Ausführung eines Automatikkrans abgelöst. ABF hat bereits zahlreiche Projekte mit automatisierten Kränen im Bereich von Langgutteilen, Drahtringen und Stahlcoils umgesetzt.

Im nachfolgenden Video wird die Funktion anhand eines Beispiel zweier Automatikkräne mit Kragarmregalen verdeutlicht:

Die Positionserfassung von manuell betriebenen Kränen erfolgt durch die Komponenten unseres Partners Symeo.  Diese haben sich auf die Positionierung von Transportmitteln unter besonderen Umständen (Unübersichtliche Areale, starke Dampf- und Rauchentwicklung sowie starke Vibrationen und extreme Temperaturen) spezialisiert. 

Dieses Bild oben zeigt die Übersicht eines Blocklagers, welches durch manuell betriebene Kräne manipuliert wird. Der Kranfahrer erhält alle Informationen zu den im Lager befindlichen Waren und noch zusätzlich die Transportaufträge, die er durchführen muss.

Die Transportbedarfe können einerseits automatisch durch Sensorik, Logiken und Schnittstellen ausgelöst, oder andererseits auch manuell durch einen Bediener erzeugt werden. Die Kräne können daher optimal ausgelastet werden.