Success Story

Containerterminal Hafen Köln

Kunde
Häfen und Güterverkehr Köln AG
Standort
Germany
Eingesetzte Lösungen
Automatisierung
HGK-Logo
Containerverfolgung und Datenfunksystem am Stapelkai im Hafen Köln-Niehl

Auf der über 200.000 m² großen Anlage für Containerumschlag arbeiten 5 Reach-Stacker sowie 3 Containerkrananlagen. Diese dienen neben der Schiffsverladung auch der Eisenbahn- und LKW-Verladung. ABF wurde als Generalunternehmer beauftragt, das gesamte Areal mit einem WLAN-Datenfunksystem sowie alle Fahrzeuge und Kräne mit einem Positionserfassungssystem auszurüsten.

Projektumfang
  • Positionserfassung der 3 Containerkräne mittels der robuster DGPS/LPR®-Lösung unseres Partners Symeo mit einer Verfügbarkeit von >99%. Zur Erfassung der Hubhöhen auf den Kränen wurden Absolutwertgeber nachgerüstet.
  • 5 Reachstacker wurden ebenfalls mit DGPS ausgerüstet sowie mit Zusatzsensoren, damit auch in den abgeschatteten Bereichen eine hohe Zuverlässigkeit der Position gewährleistet werden kann.
  • Installation einer automatischen Lastwechselerkennung auf allen Kränen und Reachstackern.
  • Errichtung eines hochverfügbaren und flächendeckenden (ca. 200.000 m²) WLAN-Datenfunksystems nach Standard IEEE 802.11
  • Lieferung der mobilen Terminalendgeräte zur Auftragsbearbeitung im Containerbereich
Ein Reachstacker, der am Containerterminal einen Container erfasst.
HGK 3
Ein Containerkran am Stapelkai im Hafen Köln-Niehl

Dokument herunterladen

Manche Fragen lassen sich am einfachsten persönlich klären.