Erfolg in Forschung & Innovation

Das Forschungskonsortium ForZDM präsentiert vielversprechende Zwischenergebnisse.

Fertigungsunternehmen stehen vor der Herausforderung, qualitativ hochwertige Produkte von zunehmender Komplexität mit begrenztem Einsatz und Ressourcenverschwendung zu liefern. "Zero Defect Manufacturing" (ZDM) ist ein aktuelles Paradigma, das über traditionelle Six-Sigma-Ansätze hinausgeht: Ziel des ForZDM-Projekts ist die Entwicklung und Demonstration von Tools, die den raschen Einsatz von ZDM-Lösungen in der Industrie unterstützen und wettbewerbsfähiger gestalten. Die ForZDM-Methodik erweitert die aktuellen Prozessgrenzen in Richtung einer Fertigungslinienperspektive. Dies ermöglicht, Defekte vor, während und nach ihrer Erzeugung durch Diagnose-, Präventiv- und Korrekturmechanismen zu erkennen.

ABF - Industrielle Automation ist Mitglied im Konsortium des Projekts ForZDM, welches durch das EU-Programm für Forschung und Förderung: Horizon 2020 gefördert wird. Weiterlesen ...

Sehen Sie hier das aktuelle ForZDM Projektvideo!

ABF veranstaltete erfolgreich das Steering Board Meeting für das Work Package 2 und 3 in Steyr (AUT) Ende Mai.